Showing 2 posts tagged EU.

»→  "Wie geht es uns, Herr Küppersbusch?" vom 13. Februar 2011

ACTA verstärkt die Macht der Vermarkter gegen Verbraucher und Urheber entscheidend weiter; es ist ein Selbstmordversuch für ideengetriebene Volkswirtschaften. Der Furor vieler Piraten, bei der Gelegenheit das Urheberrecht gleich mit abzuräumen, macht es schwer mitzudemonstrieren.

Ich kann nicht nachvollziehen, warum einen der Wunsch einzelner Piraten, das Urheberrecht abzuschaffen (was weder von der Parteiführung noch von anderen ACTA-Gegnern unterstützt wird) davon abhalten sollte, gegen das Handelsabkommen an sich zu protestieren. Außerdem muss jedem, der sich ernsthaft mit SOPA, ACTA und ähnlichen Gesetzen beschäftigt, klar sein, dass das Copyright ein essentieller Bestandteil unserer Kultur ist - Firmen halten sich nämlich in der Regel daran, weswegen durch Online-Kriminalität kein allzu großer Schaden entsteht. Die Contentindustrie wächst immerhin trotz steigender Verbreitung des Internets in allen Milieus munter weiter.

(via @sixtus)

»→  Fuck ACTA.

ACTA ist quasi das internationale SOPA - nur ist es bereits von einigen Institutionen, unter anderem einer Delegation einiger EU-Mitgliedsstaaten, unterzeichnet worden und damit schon halb beschlossen. Deswegen läuft gerade so etwas wie eine gewaltige Welle durch die Blogosphäre, mit der verzweifelt versucht wird, eine kritische Masse zu erreichen, um das Projekt zu stoppen. Genau das wird vermutlich nicht geschehen, weil der große Aufschrei zu spät erfolgt ist. Trotz allem:

Every citizen willing to act to defeat ACTA now has an opportunity to participate in having it rejected. They will be able to weigh in at each of the many steps of the ratification procedure, which will lead to a final vote in the EU Parliament no sooner than June.